Literarisches Frühstück

Veröffentlicht · Aktualisiert

Frühstück 2Der Förderverein lud zum traditionellen Literarischen Frühstück ein und viele  Gäste kamen in die Bücherei Ründeroth.
Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten ein leckeres Frühstück vorbereitet: In Gesellschaft von  rd. 50 lesebegeisterten Damen und Herren schmeckte es besonders gut.
Doris Steinbach, Vorsitzende des Fördervereins Büchereien für Engelskirchen, begrüßte die  Gäste und  zum siebten  Mal Mike Altwicker, der wiederum den literarischen Teil  der Veranstaltung übernahm.  Die Buchhandlung Hansen & Kröger ist seit vielen Jahren Partner des Fördervereins bei diesem Event.
„Wenn es der Sitzungssaal des alten Rathauses Ründeroth zugelassen hätte,  wären noch deutlich mehr Karten verkauft worden“, so Steinbach.  Trotzdem interessiert es den Förderverein, was die Gäste zu der Veranstaltung sagen und was eventuell noch zu verbessern wäre. Die Damen und Herren ließen sich nicht lange bitten:  Am Ende  wurden viele Zettel mit Stellungnahmen abgegeben. Ein Auszug steht am Ende der Pressemitteilung. Als Fazit kann gesagt werden, dass die Veranstaltung sehr gut ankommt und auf alle Fälle fortgesetzt werden solle.

Mike Altwicker hat bei der Auswahl der Bücher wieder viel Fachwissen eingebracht. In seiner humorvollen Art und Weise  stellte er den Gästen neun literarisch hochwertige Bücher vor.  Darunter „Altes Land“ von Dörte Hansen, welches nicht von ungefähr schon lange auf den Bestsellerlisten steht. Natürlich war auch der eine oder andere Krimi dabei, zum Beispiel „Engelskalt“ von Samuel Bjørk alias Frode Sander Øien  und „Die Falle“ von Melanie Raabe. Weiterhin erfuhren die literarisch interessierten Damen und Herren etwas über ein „Girl on the Train – Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich“ von Paula Hawkins. Ebenfalls ein Krimi, der vom Sujet her an „16 Uhr 50 ab Paddington“ der Krimilady Agatha Christie  erinnert. Zur Fortsetzung „Verschwörung“ der Millennium-Trilogie durch David Lagercrantz.und  zum neuen Roman „Unschuld“ von Jonathan Franzen nahm der Buchfachmann Stellung.
Mit seiner Buchauswahl  hatte Mike Altwicker wieder einmal den Geschmack seiner Zuhörer getroffen. Auf jeden Fall war für jeden Geschmack etwas dabei wie die anschließend getätigten Käufe zeigten.
Seine vielen Geschichten und Anekdoten tragen ebenfalls zu dem vergnüglichen und informativen Sonntag bei.

Die Vorsitzende des Fördervereins, Doris Steinbach, dankte Mike Altwicker sowie den  ehrenamtlichen Mitarbeitern für die gelungene Veranstaltung und den Gästen für Ihr Kommen. Sie betonte, dass Veranstaltungen wie diese mit dazu beitragen, den Bestand des Vereins und damit den der zwei Büchereien in Engelskirchen und Ründeroth ermöglichen.

Alle vorgestellten Titel sind in den Büchereien Ründeroth und Engelskirchen vorhanden. Für jährlich 14 € können zum Beispiel Erwachsene  beide Büchereien nutzen.  Ab der zweiten Jahreshälfte sind bei Neuanmeldungen lediglich  7 €  zu zahlen. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist die Ausleihe (bis auf DVDs) kostenlos.
Um die erfolgreiche Arbeit des Fördervereins fortsetzen zu können, sind wir auf viele Mitglieder angewiesen. Der Verein freut sich daher über jedes zusätzliche  Mitglied. Der Jahresbeitrag beträgt 12 €.

Frühstück 1

Meinungen der Gäste zu dem „Literarischen Frühstück“:

„Wieder mal eine kurzweilige Veranstaltung mit Witz und Charme. Die Geschichten und Anekdoten zwischen den Buchvorstellungen sind sehr spannend und amüsant. Man möchte Herrn Altwicker Stunden lang zuhören“.  Jutta Karthaus und Helga Regel

„Tolle Atmosphäre, spannende Unterhaltung und ein leckeres Frühstück! Immer wieder gerne!“  Inge Becker

„Wieder mal ein wunderbarer gemütlicher Sonntagvormittag voller Spannung, Entspannung und Spaß. So etwas müsste es öfter geben. Mit neuem Lesestoff bewaffnet gehe ich voller Vorfreude nach Hause.“  Nadine Latza

„Wie immer ein gelungenes Literarisches Frühstück. Man möchte am liebsten sofort die vorgestellten Bücher kaufen und sich ins Bett zum Lesen zurückziehen. Gut, dass es hier jemanden gibt, der die literarische  Kultur in Oberberg so engagiert verbreitet. Schade, dass so wenige Männer an den Veranstaltungen teilnehmen!“  Heike Baetzel

„Zum Einstieg ein Skandinavier…oh nein! Mike Altwicker hat ein überwältigendes Talent, einem Bücher nahe zu bringen! Vielen Dank dafür!“   Susanne Bosbach

„ Eine spannende tiefgründige Buchbesprechung, die mit Humor gespickt ist und Lust auf MEHR macht. Am liebsten möchte man alle Bücher sofort haben und mit Lesen loslegen. Danke Mike Altwicker  für die kurzweilige Unterhaltung““   Anette Klein

„Wie immer faszinierende Vorstellung der Bücher von Herrn Altwicker. Er macht es so spannend, u.a. mit Charme und Witz, dass man jedes Buch lesen möchte.“   Ulla Ufer

„Als  Mann seit Beginn an bei diesen tollen Veranstaltungen hoffnungslos unterrepräsentiert, plädiere ich an die zahlreichen Teilnehmerinnen, ihre Partner zu motivieren hieran verstärkt teilzunehmen! Nein, nicht der Quote wegen, sondern wegen den authentischen Buchbesprechungen von M. Altwicker, die einmalige Tipps fürs Lesevergnügen bieten!“  Claus Baetzel

Das könnte Dich auch interessieren …