„Neueröffnung“ und „Tag der offenen Tür“

8. September 2004

„Neueröffnung“ und „Tag der offenen Tür“

Das Schicksal der Engelskirchener Büchereien schien besiegelt, doch jetzt plant der Förderverein nicht nur die Neueröffnung, sondern auch einen Tag der Offenen Tür.
Der Förderverein Büchereien für Engelskirchen hat sich als oberstes Proinzip die schnelle Wiedereröffnung beider Büchereien gesetzt. Bevor aber die Wiedereröffnung stattfinden kann, steht noch viel Arbeit an. In den Büchereien in Ründeroth und Engelskirchen herrscht zur Zeit reger Arbeitsbetrieb. Noch sind viele Dinge zu besprechen und erledigen. Ob organisatorische Tätigkeiten, Planungsarbeiten oder ganz besonders die Renovierung beider Büchereien in Form von Tapezieren, Malerarbeiten, Aussortieren der alten Medien und vieles mehr. Der Einsatz aller Freiwilligen ist nötig, damit am Tag der Wiedereröffnung der Büchereien alles fertig ist. In diesem Zusammenhang wird der Förderverein auch tatkräftig mit fachlicher Beratung im Bezug auf Medienanschaffung unterstützt .

Folgende Termine sind für alle Leseratten und die, welche es noch werden wollen besonders wichtig : Am 19. September gibt es in der Bücherei Engelskirchen, Bergische Straße 56 von 11 bis 17 Uhr einen Tag der Offenen Tür. Selbiger findet in der Bücherei Ründeroth, Rathausplatz 1, am 3. Oktober, ebenfalls von 11 bis 17 Uhr statt. An diesen Tagen werden die jeweiligen Büchereien der Öffentlichkeit vorgestellt und es finden „Bücherflohmärkte“ statt, bei denen jedermann günstig Bücher kaufen kann. Auch hat man an diesen Tagen die Möglichkeit, die Arbeit des Fördervereins zu unterstützen, indem man sich einen Leserausweis holt, der übrigens für beide Büchereien gültig ist.

Das könnte Dich auch interessieren...